Zum Hauptinhalt springen Skip to page footer

Die Briloner Fußgängerzone wird bunter

Pünktlich zur tristen und dunklen Novemberzeit wird die Briloner Fußgängerzone bunter. Die Stadt Brilon stellt in den nächsten Tagen 30 große Blumentöpfe auf.

Es handelt sich dabei um Pflanzgefäße im Design der klassischen Tonblumentöpfe, allerdings in XXL- Ausführung. Sie werden in zwei verschiedenen Größen mit 120 cm und 95 cm Höhe an 15 Standorten aufgestellt. Dabei kommen sieben verschiedene Farben (gelb, blau, orange, rot, telemagenta, grün, anthrazit und dunkelgrün) zum Einsatz.

Die Blumenkübel werden mit einem mineralischen Pflanzsubstrat befüllt und anschließend mit trockenheitsverträglichen und insektenfreundlichen Blütenstauden und Gehölzen bepflanzt. Die sehr pflegeleichten Pflanzenarten wurden so gewählt, dass sich die Blütezeit der einzelnen Gewächse abwechselnd über einen längeren Zeitraum erstreckt. Es wird z.B. Thymian, Katzenminze, Schafgarbe, Salbei, Lavendel, Schmetterlingsflieder, Küchenschelle, Fetthenne, Steinkraut und Storchenschnabel gepflanzt.

Die Briloner Fußgängerzone wird damit in der Bahnhofstraße, am Markt, in der Derkeren Straße und in der Strackestraße sowie an der Marktstraße nicht nur durch die neuen Kübel bunter. Denn mit den neuen Pflanzinseln wird die biologische Vielfalt gesteigert, die Fußgängerzone blüht auf.

Das Aufstellen der Blumenkübel erfolgt über das Sofortprogramm zur Stärkung der Innenstädte und Zentren in NRW und wird vom Land NRW zu 90 % gefördert. Die Maßnahme stellt einen weiteren Schritt zur Attraktivierung der Fußgängerzone und der Innenstadt dar. In den nächsten Wochen werden darüber hinaus zusätzliche Blumenkübel, aber auch neue Bänke und Spielgeräte den gesamten Bereich weiter bereichern.