Zum Hauptinhalt springen Skip to page footer

Briloner Bibliothek im Aufwind

Mit einem starken Besucherplus von 37 % schließt die Stadtbibliothek Brilon das Jahr 2023 ab. 

64.350 Besucherinnen und Besucher zählte die Bücherei im vergangenen Jahr. 

„Nach Corona haben die Brilonerinnen und Briloner ihre Bibliothek wiederentdeckt. Zahlreiche Familien kommen regelmäßig, Vereine nutzen unsere Räumlichkeiten, Schülerinnen und Schülern lernen bei uns im Haus“, äußert sich Ute Hachmann, Leiterin der Briloner Einrichtung, sehr zufrieden. 

Nicht nur die Besucherzahlen sind gestiegen, auch bei den Ausleihen verzeichnete die Bibliothek ein sattes Plus. 111.706 Medien sind über die Ladentheke gegangen, das sind 14 % mehr als im Vorjahr. 

Der Schwerpunkt der Arbeit liegt klar im Bereich der Leseförderung und der Kooperation mit den Kindergärten und Schulen in Brilon und seinen Ortsteilen. Ob es der Medienkistenservice ist, die Kooperation mit dem Offenen Ganztag, die Veranstaltungen in den Räumen der Bibliothek oder digitalen Vorleseangebote, die seit Corona einen enormen Aufschwung genommen haben, hier bewegt die Bibliothek einiges. 

Wie notwendig und wichtig die Leseförderung ist, belegt die Pisa-Studie aus dem vergangenen Jahr. Im internationalen Leistungsvergleich PISA 2022 haben deutsche Schülerinnen und Schüler das bisher schlechteste Ergebnis seit 2000 erzielt. Alarmierend ist insbesondere das Ergebnis im Kernbereich Lesen: Etwa 26 Prozent erreichen nicht einmal das Mindestniveau. Lesekompetenz ist das Fundament, auf der Biografien des lebenslangen Lernens errichtet werden, oder sie verhindern. Grundlegende und systematische Maßnahmen zur Förderung der Lesekompetenz sind wichtig. Und das passiert in der Briloner Stadtbibliothek, angefangen beim Bücherbaby-Projekt, das Müttern im Briloner Krankenhaus das erste Bilderbuch fürs neu geborene Kind schenkt, über Bilderbuchkino-Veranstaltungen für Vorschüler bis hin zur systematischen Zusammenarbeit mit den Kindergärten und Schulen der Stadt. 

Zur positiven Bilanz des vergangenen Jahres zählt für die Briloner Bibliothek auch die Teilnahme an einem bundesweiten Pilotprojekt zur Demokratieförderung. Die Stadtbibliothek Brilon war im Jahr 2023 als eine von zehn Pilotbibliotheken deutschlandweit ausgewählt worden, um Angebote zu Demokratie, Dialog und Vielfalt zu entwickeln und auszuprobieren. Gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung und dem Deutschen Bibliotheksverband hatte die Bibliothek verschiedene Veranstaltungen zur Demokratieförderung im Rahmen des Projektes „Land.schafft.Demokratie“ angeboten, ihren Medienbestand zu Vielfalt in der Gesellschaft und Demokratiebildung stark erweitert und an Qualifizierungstrainings teilgenommen.