Zum Hauptinhalt springen Skip to page footer

Unterbringungsmöglichkeiten für Flüchtlinge gesucht!

Die Stadt Brilon betreibt aktuell rd. 30 Übergangswohnheime mit rd. 500 Plätzen, die mittlerweile zu 85 % belegt sind.

In diesem Jahr wurden der Stadt Brilon bereits 150 Geflüchtete zugewiesen, 80 davon in den letzten 2 ½ Monaten. Die Notwendigkeit, weitere Plätze zu schaffen, ist damit dringend gegeben, da auf dem Hintergrund des aktuellen Weltgeschehens nicht damit zu rechnen ist, dass die Flüchtlingswelle abflaut.
Überwiegend kommen Geflüchtete aus Syrien, der Ukraine und der Türkei in Brilon an.

Auf dem Hintergrund der steigenden Flüchtlingszahlen sucht die Stadt Brilon weitere Objekte zur Unterbringung von Flüchtlingen. Es werden größere Wohnungen und/oder Häuser zur Anmietung gesucht, welche sich als Unterbringung für mehrere Flüchtlinge anbieten. Geeignet sind auch leerstehende Bürogebäude, die zur Unterbringung hergerichtet werden können.
Diese Unterkünfte sollen die vorhandenen Unterbringungsmöglichkeiten ergänzen und die Stadt Brilon in die Lage versetzen, die zukünftig ankommenden Flüchtlinge angemessen unterzubringen.

Wer Wohnungen oder Häuser oder auch leerstehende Bürogebäude/Büroräumlichkeiten zur Anmietung anbieten möchte, wende sich bitte an Frau Gemming, 02961 794 293, oder per E-Mail an h.gemming@brilon.de.

Viele der in Brilon untergebrachten Flüchtlinge suchen außerdem eine eigene Wohnung zur Anmietung. Diese Angebote können im Verwaltungsgebäude Amtshaus als Aushang bekannt gegeben werden.